Schulbuchausleihe

In Rheinland-Pfalz können Schülerinnen und Schüler aller Klassenstufen der Grundschulen, Realschulen plus, Gymnasien, Kollegs, Integrierten Gesamtschulen und Kooperativen Gesamtschulen an der Schulbuchausleihe teilnehmen. Auch für den Schulbesuch an einem beruflichen Gymnasium, einer Fachoberschule, der Berufsfachschule I oder II, einer dreijährigen Berufsfachschule, der höheren Berufsfachschule oder der Berufsoberschule I oder II, ist die Teilnahme an der Schulbuchausleihe möglich.

Bei der Schulbuchausleihe unterscheidet man die Ausleihe gegen Gebühr und die unentgeltliche Ausleihe.

Flüchtlinge/Asylbewerber haben in der Regel einen Anspruch auf die unentgeltliche Schulbuchausleihe. Dabei erhalten die Schülerinnen und Schüler alle Schulbücher und ergänzende Druckschriften der Schulbuchausleihe kostenfrei. Für die Teilnahme an der unentgeltlichen Schulbuchausleihe ist es notwendig, dass die sorgeberechtigten Eltern oder die volljährigen Schüler oder Schülerinnen einen Antrag auf Lernmittelfreiheit für das entsprechende Schuljahr bei dem zuständigen Schulträger stellen. Die Antragsformulare sind einheitlich und im Sekretariat der Schule oder beim Schulträger erhältlich; Anträge können auch über die Internetseite www.LMF-online.rlp.de (Lernmittelfreiheit) bezogen werden. Schulträger von Grundschulen ist die Verbandsgemeinde oder Stadtverwaltung, Schulträger von weiterführenden Schulen im Rhein-Hunsrück-Kreis ist die Kreisverwaltung des Rhein-Hunsrück-Kreises, Ludwigstr. 3 – 5, in 55469 Simmern (Ausnahme: Privatschulen im Rhein-Hunsrück-Kreis). Auch können Anträge für die unentgeltliche Schulbuchausleihe auf der Homepage der Kreisverwaltung des Rhein-Hunsrück-Kreises bezogen werden: „www.kreis-sim.de“ unter der Rubrik „Aktuelles“ bei dem Punkt „Schulbuchausleihe“. Die beizufügenden Unterlagen zu dem Antrag auf Lernmittelfreiheit können bei dem zuständigen Schulträger erfragt werden. Bei der Kreisverwaltung Rhein-Hunsrück als Schulträger ist die Vorlage eines unterschriebenen Antrags für alle Antragsteller, die im Rhein-Hunsrück-Kreis Flüchtling/Asylbewerber sind, ausreichend. Sobald das Asylverfahren abgeschlossen ist, sind dem Antrag Einkommensunterlagen beizufügen. Auch an Schulen in privater Trägerschaft kann eine Schulbuchausleihe möglich sein. Auskunft hierzu erteilt das Sekretariat der entsprechenden Privatschule.